Sources 8

Alvarus Thomas und sein Liber de triplici motu

Band II: Bearbeiteter Text und Faksimile
Bearbeiteter Text und Faksimile des Liber de triplici motu von Alvarus Thomas

Bearbeiteter Text und Faksimile des Liber de triplici motu von Alvarus Thomas

This publication is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany (CC BY-NC-SA 3.0 DE) Licence.

Information

ISBN

978-3-945561-10-2

Pages

580

Publication Date

Sept. 27, 2016

Print on Demand

pro-business.com

Price

96,50 €

Submitted by

Matteo Valleriani and Anne-Laurence Caudano

Copyedited by

Lindy Divarci, Stefan Paul Trzeciok

Der Liber de triplici motu ist ein Werk von Alvarus Thomas aus dem Jahr 1509. Das Buch repräsentiert einen letzten Höhepunkt der scholastischen Auseinandersetzung mit der aristotelischen Bewegungslehre vor der Entstehung der klassischen Mechanik, an dem man die entscheidenden Stadien der Transformation des Bewegungsbegriffs seit der Antike studieren kann. Von zukunftsweisender Bedeutung ist darin die mathematische Proportionslehre und die damit verbundene Quantifizierung von naturphilosophischen Qualitäten nach den Methoden der Oxforder Kalkulatoren wie zum Beispiel die Quantifizierung der Geschwindigkeit einer Bewegung. Der Liber de triplici motu gilt unter Forschern zur Geschichte der Naturphilosophie und der Mathematik der Frühen Neuzeit wegen seiner ausufernden Abkürzungen als schwer zu lesendes Werk. Dieser zweite Band zu Alvarus Thomas und seinem Liber de triplici motu stellt daher neben einem Faksimile den vollständigen Text in einer überarbeiteten Form zur Verfügung. Die Edition Open Sources (EOS) setzt ein neues Paradigma im Verlagswesen im Hinblick auf wissenschaftliche Publikationen von Quellen um. Die herausgegebenen Werke sind in unterschiedlichen Formaten online frei zugänglich, und auch in gedruckter Form erhältlich. EOS-Publikationen behandeln wichtige Originalquellen zur Geschichte und Entwicklung des Wissens, die als Faksimile und bearbeitete Neuausgabe eines Textes, teilweise auch als Übersetzung bereitgestellt und mit einer Einführung in Autor, Werk und Entstehungszeit versehen werden. Bei den Quellen kann es sich um historische Bücher, Manuskripte, Dokumente oder andere Materialien handeln, die ansonsten schwer zugänglich sind. EOS ist eine Zusammenarbeit der University of Oklahoma Libraries, des Department for the History of Science der University of Oklahoma sowie des Max-Planck-Instituts für Wissenschaftsgeschichte.

Vorbemerkungen

Hinweise zu den Editionsrichtlinien

Faksimile des <em>Liber de triplici motu</em> von Alvarus Thomas und bearbeitete Ausgabe des <em>Liber de triplici motu</em>

Widmungsbrief und Eröffnungsgedichte

Einleitung

1. Kapitel des 1. Teils

2. Kapitel des 1. Teils

3. Kapitel des 1. Teils

4. Kapitel des 1. Teils

5. Kapitel des 1. Teils

6. Kapitel des 1. Teils

7. Kapitel des 1. Teils

8. Kapitel des 1. Teils

1. Kapitel des 2. Teils

2. Kapitel des 2. Teils

3. Kapitel des 2. Teils

4. Kapitel des 2. Teils

5. Kapitel des 2. Teils

6. Kapitel des 2. Teils

7. Kapitel des 2. Teils

8. Kapitel des 2. Teils

1. Kapitel des 1. Traktats des 3. Teils

2. Kapitel des 1. Traktats des 3. Teils

3. Kapitel des 1. Traktats des 3. Teils

4. Kapitel des 1. Traktats des 3. Teils

5. Kapitel des 1. Traktats des 3. Teils

6. Kapitel des 1. Traktats des 3. Teils

7. Kapitel des 1. Traktats des 3. Teils

8. Kapitel des 1. Traktats des 3. Teils

9. Kapitel des 1. Traktats des 3. Teils

10. Kapitel des 1. Traktats des 3. Teils

11. Kapitel des 1. Traktats des 3. Teils

12. Kapitel des 1. Traktats des 3. Teils

13. Kapitel des 1. Traktats des 3. Teils

14. Kapitel des 1. Traktats des 3. Teils

15. Kapitel des 1. Traktats des 3. Teils

1. Kapitel des 2. Traktats des 3. Teils

2. Kapitel des 2. Traktats des 3. Teils

3. Kapitel des 2. Traktats des 3. Teils

4. Kapitel des 2. Traktats des 3. Teils

1. Kapitel des 3. Traktats des 3. Teils

2. Kapitel des 3. Traktats des 3. Teils

1. Kapitel des 4. Traktats des 3. Teils

2. Kapitel des 4. Traktats des 3. Teils

3. Kapitel des 4. Traktats des 3. Teils

4. Kapitel des 4. Traktats des 3. Teils

5. Kapitel des 4. Traktats des 3. Teils

Recognita

Gedichte und Briefe am Ende des Liber de triplici motu

Show All

A

Albertus de Saxonia

Alvarus Thomas

Andreas de Novocastro

Anicius Manlius Severinus Boëthius

Archytas

Aristoteles

Augustinus Hibernicus

Aulus Gellius

Aurelius Augustinus Hipponensis

Averroës (ʾAbū l-Walīd Muḥammad ibn ʾAḥmad ibn Rušd)

Avicenna (Abū Alī al-Husain ibn Abdullāh ibn Sīnā)

B

Baptista Mantuanus (Giovanni Battista Spagnuoli)

Bassanus Politus

C

Campanus de Novara

Claudius Galenus

D

Dionysius Faber Vindocinensis

E

Euclides

G

G. Plinius Secundus Maior

Gabriel (Erzengel)

Galterus Burleus (Walter Burley)

Gaythanus de Thebis (Gaetan de Tiene)

Georgius Bruniau Vindocinesis

Gregorius de Arimino

Guillermus Hentisber (William Heytesbury)

H

Hermanus Lethmate de Gouda

Hugo de Santo Charo

I

Iacobus de Forlivio

Ioannes de Casali

Ioannes de Haya

Ioannes Duns Scotus

Iordanus de Nemore

J

Jesus Christus

L

L. Furius Philus

M

M. Annaeus Lucanus

M. Aurelius Antoninus Augustus

M. Fabius Quintilianus

M. Tullius Cicero

Maria de Nazareth

Marsilius de Inghen

Michael (Erzengel)

N

Nicolaus Horen (Nikolaus von Oresme)

Nicomachus de Gerasa

O

Octosticon

P

P. Vergilius Maro

Paulus Venetus

Petrus de Abano

Petrus de Alliaco

Petrus de Meneses

Petrus Mantuanus

Plato

Poseidonios de Apameia

Pythagoras

Q

Q. Horatius Flaccus

R

Richardus Suiseth (Richard Swineshead)

Robertus Holkot

S

Socrates

Sophronius Eusebius Hieronymus

T

Thomas Aquinas

Thomas Bravardinus (Thomas Bradwardine)